Tausende von Jugendlichen brechen ihre Lehre ab

Fast jeder dritte Lehrling bricht gemäss einem Bericht seine erste Berufslehre ab. Betroffen sind primär zwei Branchen in der Schweiz.

Zehntausende von jungen Menschen in der Schweiz schmeissen ihre erste Lehre hin. Betroffen sind vor allem das Bauhauptgewerbe und die Gastronomie. In diesen beiden Branchen sei es fast jeder dritte Lehrling, der seine Berufslehre nicht beende. «Das verschärft den Mangel an qualifizierten Fachkräften», hält die Medienmitteilung von SRF fest.

In der TV-Sendung «Rundschau» vom Mittwochabend werden die Gründe für diese beunruhigende Entwicklung erläutert. Dass die meisten Jugendlichen ihre Lehre abbrechen würden, hänge mit diversen Faktoren zusammen. Einerseits täten sie dies, weil sie unter Druck die falsche Berufwahl getroffen hätten. Anderseits fühlen sie sich ausgenützt oder schlecht betreut, erklärt SRF weiter.

Quelle20min_logo27. Oktober 2015 16:25; Akt: 27.10.2015 18:17

Tausende von Jugendlichen brechen ihre Lehre ab